Geschäftsfelder

Wir haben uns auf die Beschichtung von Glasfaservliesen spezialisiert, wobei die optische Gestaltung der Dekorschicht von Rasterdecken (Kassettendecken) der hauptsächliche Anwendungsbereich unserer Produkte ist.
Die Basis unserer Produkte bildet ein nicht brennbares Glasfaservlies in dessinierten ein- oder zweifarbigem Druck nach RAL-, Pantone- oder NCS-Farbskala, sowie Sondergestaltung nach Mustervorlage (z.B. Firmenschriftzug oder Logodruck). Zudem besteht die Möglichkeit mit Strukturschäumen sicht- und fühlbare 3D-Strukturen zu erzeugen.
Brandhemmende Farben oder aufschäumbare Beschichtungsmassen werden, in unterschiedlichen Grammaturen, in einem speziellen Druckverfahren auf die Oberfläche die Materialbahnen aufgebracht, die auch den Anforderungen an die akustischen Eigenschaften der Dekorvliese erfüllt.
Die beschichteten Dekorvliese werden bei weiterführenden Unternehmen, auf Mineralwolle oder Glaswolle kaschiert und entsprechend auf das gewünschte Rastermaß konfektioniert. Hier verhindert das Vlies zudem später auch das Ausrieseln von Mineralwollteilen.

Für Spezialanwendungen werden selbstklebende Ausrüstungen hergestellt. Hierbei werden die Akustikvliese oder auch Glasfaservliese mit einem Haftkleber beschichtet und zusätzlich mit einer Trennfolie kaschiert.
Diese Akustikvliese finden in gelochten Holzplatten und Metalldeckensystemen, den sogenannten Aluminium-Lochplatten, Verwendung.
Durch den Einsatz der Vliese in diesen Deckensystemen reduzieren sich die Nebengeräusche in z.B. Schulen Großraumbüros, Krankenhäuser und anderen öffentlichen Gebäuden.

Glasfaservliese mit einer geringen Grammatur und einer offenporigen Oberfläche können in unterschiedlichen Farbtönen beschichtet werden.
Durch die Kombination der Vliese mit einer speziellen lichtdurchlässigen Beschichtung, wird es unseren Kunden ermöglicht transluzente Produkte herzustellen. Diese können in Epoxidharze und in Polyesterharze vergossen werden und finden vor allem in lichtdurchlässigen Wellplatten, im Bootsbau, beziehungsweise im allgemeinen Formenbau Anwendung.

Spezielle Beschichtungsmassen ermöglichen eine geschlossene Struktur der Glasfaservliese und durch eine sehr glatte Oberfläche, sind diese Produkte ideal für Einsatzbereiche mit extrem hohen Anforderungen an die Hygiene, darunter der Nahrungsmittelsektor, die Elektronikindustrie und die Medizintechnik. Schmutzanlagerungen sind leicht zu entfernen und des Weiteren sind diese Glasfaservliese beständig gegen viele Fleckenbildungen und äußerst widerstandsfähig gegen Kratzer und Abrieb. Zudem ist durch die wasserabweisende Beschichtung der Oberfläche eine Reinigung mit z.B. Schwämmen oder auch Hochdruckreinigern möglich.

Die Basis der Beschichtung bildet ein EVAC (Ethylenvinylacetat-Copolymer), das in einem Punkt-Raster-Verfahren auf die Materialbahn aufgetragen wird. Diese thermoplastische Hotmeltkleber (Schmelzklebstoffe) können bei der weiteren Verarbeitung bei einer Applikationstemperatur von ca. 150 °C mit unterschiedlichen Werkstoffen kombiniert werden. Durch die extrem kurzen Abbindezeiten erlauben Sie einen schnellen Maschineneinsatz.
Das Haupteinsatzgebiet unserer Glasfaservliese mit thermo-reaktivierbaren Klebstoffen ist die Kombination mit flexiblen, offenporigen Schaumstoffplatten aus Melaminharz (einem duroplastischen Kunststoff). Durch das geringe Gewicht dieser Deckenplatten oder auch Deckensegel können, in Verbindung mit unserem Produkt, Spannweiten bis zu 3000mm erreicht werden.

Mit unserem Kaschierverfahren kombinieren wir Kunststofffolien oder Aluminiumfolien mit dem Glasfaservlies oder auch Glasseide.
Die Kaschierung mit der Aluminiumfolie verleiht dem Glasfaservlies eine dampfdiffusionsdichte Eigenschaft und wird vor allem als Dampfsperre eingesetzt.
Speziell in Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit, wie in Tiefgaragen verhindert die diffusionsdichte Oberfläche unserer Produkte, dass die Feuchtigkeit in die dahinterliegende Dämmschicht einziehen kann.

Ob für die Filtertechnik, Radarabschirmung oder in der Isolationstechnik für Transformatoren, haben wir in den letzten Jahrzenten innovative Produkte entwickelt.

Für die Lüftungs- und Klimatechnik werden spezielle Glasfaservliese hydrophil (lipophob = fettabstoßend) ausgerüstet, diese werden anschließend in entsprechenden Filterelementen verbaut, beziehungsweise in PU-Schäume vergossen. Diese hydrophile Beschichtung verhindert, dass sich Fette und Öle in dem Filterelement festsetzen können.

Im Fassadenbereich können unsere Produkte in Glas-Inlays installiert werden. Für spezielle Anwendungen, z.B. in Flughafenbereichen, lässt sich die Fassade auch mit einem radarabsorbierenden Glasfaservlies ausstatten.

Speziell beschichtete Glasfaservliese werden für elektrische Isolierzwecke bei Großtransformatoren verwendet. Die Glasfaservliese werden zwischen den Spulen-Wicklungen als Trennlage installiert und anschließend mit einem Polyesterimidharz oder einem Epoxidharz im noch reaktionsfähigen Zustand vergossen.
Mit diesem Verfahren werden für Transformatorenspulen, nach dem Aushärten, eine hohe mechanische Festigkeit und eine sehr gute thermische Beständigkeit aufgrund des verwendeten Glasvlieses erzielt.